Trau Dich:  Beratungen finden nach Vereinbarung persönlich, per Mail, telefonisch oder online statt.

Du suchst ein Frauenhaus oder eine Zufluchtswohnung? Ruf die BIG-Hotline an (030 – 611 03 00) oder komm zu uns.

In den offenen Treffpunktangeboten kannst Du Dich mit anderen Frauen austauschen.

Über uns

Wir sind ein Frauenzentrum in Berlin – Spandau mit Treffpunkt, Beratungs- und diversen Gruppenangeboten für alle Frauen, die sich gewaltfrei und auf Augenhöhe begegnen, austauschen und vernetzen wollen.

Unser gemeinnütziger Verein Eulalia Eigensinn e.V. wurde 1987 als Frauenselbsthilfe- und Nachbarschaftsprojekt gegründet.

Unser Team ist interdisziplinär, interkulturell und vielsprachig: unsere Mitarbeiterinnen sprechen Arabisch, Dari, Deutsch, Englisch, Farsi, Kurdisch, Polnisch, Spanisch und Telugu.

Mit unserem Frauentreffpunkt, der Familienhebamme, der Fachberatungsstelle zu häuslicher Gewalt, unserer Koordinierungsstelle des Spandauer Netzwerks gegen häusliche Gewalt, unserem Netzwerk für geflüchtete Frauen mit Gewalterfahrungen und der Anlauf- und Koordinierungsstelle für Alleinerziehende bieten wir ein breites Spektrum an Beratung, Begleitung und Unterstützung für Frauen in Spandau an.

Beratung

Wir bieten derzeit Beratung zu folgenden Themen an:

  • Ein-Eltern-Familien (https://alleinerziehend-in-spandau.de/)
  • Familienhebammensprechstunde für Eltern mit Babies im ersten Lebensjahr
  • Für gewaltbetroffene Frauen bieten wir ein Umfangreiches Beratungsangebot                            (siehe „Fachberatung häusliche Gewalt)

Unsere Beraterinnen sprechen Arabisch, Deutsch, Englisch, Farsi, Polnisch, Spanisch und Telugu.

Bitte vereinbare einen Termin unter 030-3351191. Bitte hinterlasse uns eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter – wir rufen schnellstmöglich zurück.

Beratung und Begleitung für geflüchtete Frauen auf Farsi und Arabisch (um Anmeldung wird gebeten unter 030/3351191)

Fachberatung häusliche Gewalt

Zum Thema häusliche Gewalt bieten wir an:

  • telefonische und persönliche Beratung
  • Hilfe bei der Suche nach Schutzunterkünften und anderen Wohnmöglichkeiten
  • längerfristige psychosoziale Beratung und Begleitung (auch z.B. nach einem Frauenhausaufenthalt)
  • Informationen über polizeiliche und rechtliche Maßnahmen
  • Prozessvorbereitung und -begleitung
  • Rechtsberatung (Familien- und Strafrecht)
  • Beratung zur Vermittlung von gewaltausübenden Elternteilen in Anti-Aggressions-Angebote und parallele Frauenberatung zu Täterkursen

Für Kinder, die Gewalt erlebt haben, bieten wir eine traumasensible Kindergruppe und Einzelberatungen für Kinder und deren Mütter an.

Bitte vereinbare einen Termin unter 030-3351191. Bitte hinterlasse uns eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter – wir rufen schnellstmöglich zurück. Du kannst uns zur Terminvereinbarung gerne auch eine Email schreiben unter info[at]eulalia-eigensinn.de.

Wir arbeiten mit vielen Institutionen in Spandau und Berlin zusammen und vermitteln gegebenenfalls weiter.

Antworten auf die häufigsten Fragen findest Du → hier.

Programm

Montag

11:00-13:00 Sprechstunde Familienhebamme
11:00-13:00 Krabbel-und Spieletreff
13:00-14:00 Mittagessen im Eulalia

Dienstag

10:30-13:00 Deutschkurs
15:00-17:00 Sonnenblumen: Integrative Seniorinnengruppe für geflüchtete und nicht geflüchtete Frauen                                                                                      16:00-18:00 traumasensible Kindergruppe (um Anmeldung und Vorgespräch wird gebeten)

Mittwoch

09:00-10:00 Gymnastik                                                                                          10:30-12:00 Babymassage                                                                                         10:30-11:30 Frauen*treff mit Tee&Kaffee                               15:30-17:00 Deutschkurs für Fortgeschrittene per Zoom                                 

Donnerstag

09:15-10:45 Rückbildung mit Baby I (Anmeldung bei Theresia Jörg 03322-238693)
11:00-12:15 Rückbildung mit Baby II (Anmeldung s.o.)
15:00-17:00 „…und den Alltag schaff‘ ich auch!“ Gruppe für Frauen, die nach der Therapie Hilfe bei der Alltagsbewältigung brauchen oder wollen.

Freitag

10:00-12:00 Frauen*frühstück                                                                           15:00-16:30 Sprachcafé

Samstag/Sonntag

Mehrmals im Jahr finden hier Ausflüge, Workshops zu Gesundheit oder Selbstbehauptung statt. Nutzer*innen unserer Angebote haben zudem die Möglichkeit, unsere Räume am Wochenende für Kindergeburtstage zu mieten.

Frauen*treffpunkt

Frauen*treffpunkt

Hier kannst du andere Frauen* kennenlernen oder dich mit deinen Freund*innen treffen: Café Eulalia – Frauen*frühstück – Krabbel-und Spieletreff – Eulalia kocht – Eulalia kocht um die Welt – Sprachcafé Deutsch/Farsi – Senior*innentreff „Sonnenblumen“.

Ausflüge&Feste

Spaziergänge – Picknick – Dampferfahrten – Besuch von Kulturveranstaltungen –  Jahreskreisfeste konfessionsübergreifend

Mutter*&Kind

Singen wie die Vöglein, spielen wie die Kätzchen – Krabbel-und Spieletreff – gemeinsames Mitagessen – Frauen*frühstück & Café Eulalia mit Spielzimmer (0-3 Jährige) –  Elternkurs: Starke Eltern – Starke Kinder® – Beratung in Erziehungsfragen

Rund um die Geburt

Hebammensprechstunde – Rückbildungsgymnastik mit Baby – „Von Anfang an gesund und munter“ im 1. Lebensjahr – Informationskurs „Ernährung und Breikost“ – offene Krabbelgruppe.

Aktionen

 Tanztraining „One Billion Rising“ – Plakate malen – Beteiligung an Demonstrationen für Gleichberechtigung & gegen Gewalt an Frauen*

Gruppen&Kurse

Gesundheit&Sport

Gymnastik – Yoga mit Herz – Atempausen im Alltag – Walken: Fit in jedem Alter – Vorträge vom Feministischen Frauengesungheitszentrum mit Sprachmittlung farsi/kurdi – „Wellness“-Wochenende mit dem Deutschen Familienverband.

Kreatives

Töpfergruppe – mit Freund*innen im Café Eulalia zum Stricken treffen – Bastelaktionen im Jahreskreis – Frauen* kochen für Frauen* – Transparente gestalten – Platz für eigene Initiativen.

Aktuelles

Wir suchen momentan keine Verstärkung

Auch 2023 dürfen wir wieder Spenden für die Ukraine entgegennehmen. Die Transporte gehen weiter. Wir sammeln für 1.600 Erste-Hilfe-Kästen

Hier unten geht’s zu unserer Seite auf betterplace.org

Frauenfrühstück freitags

Frauenfrühstück mit Spielzimmer! Sich verwöhnen lassen, die Kinder spielen lassen und in Kontakt kommen. freitags 10:00 bis 12:00.

Femizid in Spandau – Wir trauern um die Verstorbene

Eine 31-jährige Spandauerin wurde am 26.08.2023 Opfer eines Femizids. Wir trauern um die Verstorbene.

Jeder Femizid ist einer zu viel.

Wir fordern die vollständige Umsetzung der Istanbul-Konvention nach dem Vorbild anderer EU-Länder, wie z.B. Spanien, mit ausreichender Finanzierung der Hilfsangebote für Betroffene in Spandau und dass die Täter geschlechtsspezifischer Gewalt durch Gerichte und Behörden endlich in die Pflicht genommen werden.

Hier die Pressemitteilung der Spandauer Frauenbeauftragten, Juliane Fischer-Rosendahl

Netzwerke

Spandauer Netzwerk gegen häusliche Gewalt

Im Januar 2016 gründete Eulalia unter der Schirmherrschaft des damaligen Bezirksstadtrates für Gesundheit und Soziales in Spandau, Frank Bewig, gemeinsam mit der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten, HÎNBÛN und 30 Spandauer Projekten und Institutionen das Spandauer Netzwerk gegen häusliche Gewalt.

Der Link zur Veranstaltung ist zu finden unter: www.gruene-spandau.de/spandauerimpulse

Netzwerk Alleinerziehende

An Eulalia angeschlossen ist das im Aufbau begriffene Netzwerk für Alleinerziehende in Spandau. Das Netzwerk für Alleinerziehende soll ein Kooperationsprojekt mit vielen Akteur*innen und Partner*innen aus Bezirksamt, freien Trägern, Institutionen, Politik und Unternehmen u.a. werden. Berlin ist eine Stadt mit vielen Alleinerziehenden. In rund 30% aller Berliner Familien werden Kinder von nur einem Elternteil großgezogen. Ein-Eltern-Familien sind an vielen Stellen benachteiligt. Das entstehende Netzwerk für Alleinerziehende, das berlinweit in jedem Bezirk durch bezirkliche Koordinator*innen aufgebaut wird, soll helfen, diese Benachteiligungen sichtbar zu machen und schrittweise zu verbessern.  Haben Sie Interesse an einer Mitwirkung im Netzwerk Alleinerziehende? Dann kontaktieren Sie uns unter info[at]eulalia-eigensinn.de

Netzwerk für geflüchtete Frauen mit Gewalterfahrung

  • psychosoziale Beratung und Entlastungsgespräche
  • Sprachmittlung und Begleitung auf Arabisch, Dari/Farsi, Englisch und Kurdisch (Sorani)
  • niedrigschwelliger Deutschkurs mit Kinderbetreuung
  • ggfs. Vermittlung an andere Organisationen des Hilfesystems

Terminvereinbarung unter 030-3351191: Bitte eine Nachricht auf dem AB hinterlassen – wir rufen zurück.

Spendenaufruf

Da Eulalia einen Teil der Arbeit selbst finanziert, sind wir auf Spenden angewiesen. Viele unserer Besucherinnen müssen ihr Zuhause bei der Flucht vor häuslicher Gewalt sehr plötzlich verlassen. Diesen Frauen hilft Ihre Spende, dringend notwendige Ausgaben zu tätigen (z.B. eine Taxifahrt zur Notunterkunft, Finanzierung von Lebensmitteln oder in der Eile der Flucht vor dem Gewalttäter nicht eingepackter Kleidung für die Frauen und Kinder).
Einmal pro Jahr unternimmt Eulalia mit freundlicher Unterstützung des Bezirksamtes Spandau eine Gruppenfahrt für die Besucherinnen und ihre Kinder.

Einen Teil der Kosten muss Eulalia über Spendenmittel und Charity-Aktionen selbst aufbringen.
All diese Aufgaben lassen sich nur durch die Hilfe unserer Spender*innen finanzieren.

Spendenkonto:
Eulalia Eigensinn
IBAN: DE52 3702 0500 0003 07 72 00

Verwendungszweck: „Spende für Vereinsarbeit“


Wir sind dankbar für jede Unterstützung!

Projekte und Finanzierung

1. Frauentreffpunkt (Beratung zu den Themen: häusliche/sexualisierte Gewalt, Krisen und Erziehung, offene Angebote: Café-, kreative und Sportangebote, therapeutische und Mutter-Kind/Baby-Angebote, Finanziert zu 92,3% durch das Bezirksamt Spandau – Abt. Soziales und zu 7,7% durch Eigenmittel,

2. Familienhebammensprechstunde, finanziert durch das Bezirksamt Spandau Abt. Jugend – Frühe Hilfen,

3. Netzwerk für geflüchtete Frauen mit Gewalterfahrung finanziert durch die Senatsverwaltung für Arbeit, Soziales, Gleichstellung, Integration, Vielfalt und Antidiskriminierung

4. Anlauf- und Koordinierungsstelle für Alleinerziehende, finanziert durch die Senatsverwaltung für Senatsverwaltung für Arbeit, Soziales, Gleichstellung, Integration, Vielfalt und Antidiskriminierung

5. Rechtsberatung für vorwiegend geflüchtete Frauen zu häuslicher Gewalt, finanziert durch das Bezirksamt Spandau gemäß des Gesamtkonzeptes zur Integration und Partizipation Geflüchteter,

5. Frauenberatung parallel zu Täterkursen für vorwiegend geflüchtete Frauen, finanziert durch das Bezirksamt Spandau gemäß des Gesamtkonzeptes zur Integration und Partizipation Geflüchteter,

7. Traumapädagogisches Angebot für gewaltbetroffene Kinder und Psychoedukation für deren Mütter, finanziert durch das Bezirksamt Spandau, Gewaltprävention

Häufig gestellte Fragen

Sehr gerne! Unsere Mitarbeiter*innen freuen sich, dir alles zu zeigen und deine Fragen zu beantworten. Am besten kommst du montags oder freitags Vormittags oder du rufst uns an oder schreibst eine Email.

Nur wenn es sich um Gruppen, Kurse oder Vorträge mit einer beschränkten Teilnehmer*innenzahl handelt. Zu den offenen Treffpunktangeboten wie Frauen*frühstück, Krabbelgruppe, Familienhebammensprechstunde, Deutschkurs, Gymnastik am Mittwoch oder Sprachcafé kannst du ganz spontan vorbei kommen.

Es ist uns wichtig, dass unsere vielfältigen Angebote allen Frauen* zugänglich sind. Unser Frauenzentrum wird über Spenden, das Bezirksamt Spandau und die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung finanziert. Daher sind die meisten Angebote für dich kostenlos oder auf Spendenbasis. Für einige Angebote fallen jedoch Materialkosten, Honorar- oder Mietbeteiligungen in Höhe von 1 – 4 Euro an. Bei Präventionskursen und Rückbildungsgymnastik werden die Kosten ganz oder teilweise von den Krankenkassen übernommen. Unsere Mitarbeiter*innen informieren dich gerne zu den Kosten für die einzelnen Angeboten von Eulalia.

Wir machen mit dir einen Termin zu einem Erstgespräch aus. Dieser Termin dauert in der Regel 60 bis 90 Minuten. Bei diesem Termin lernen wir uns erst einmal kennen und arbeiten gemeinsam heraus, wobei du dir Unterstützung wünschst und ob du schon eine Idee hast, wie diese aussehen könnte. Wir klären, welche konkreten Beratungsangebote wir dir diesbezüglich machen können und du kannst dann entscheiden, ob und welche du davon in Anspruch nehmen möchtest.

Du kannst gerne eine Vertrauensperson mitbringen oder auch eine Begleitung, die in unseren Räumen wartet, während wir im Gespräch sind. Nach Möglichkeit sollte dies eine Frau* sein, da wir ein Schutzraum sind und Männer* nur außerhalb der Öffnungszeiten oder in Ausnahmefällen montags während der Sprechstunde der Familienhebamme unser Frauen*zentrum betreten dürfen.

Nein, unsere Beratungen werden über das Bezirksamt Spandau und die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung finanziert. Es fallen keine Kosten für dich an.